Read e-book online Komorbidität Psychose und Sucht: Von den Grundlagen zur PDF

By Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank

ISBN-10: 3662121727

ISBN-13: 9783662121726

ISBN-10: 3798513767

ISBN-13: 9783798513761

Die Prävalenz der Komorbidität Psychose und Sucht hat im Laufe der letzten 10 - 20 Jahre stetig zugenommen. Als Ursachen für diese problematische Entwicklung kommen neben gemeinsamen biologischen Faktoren für die Entstehung von Psychose und Sucht, dem Faktor der "Selbstmedikation" schizophrener Patienten und dem Umstand, dass viele Drogen psychotische Symptome triggern können, auch allgemeine soziale Faktoren in Frage. Im Sinne einer effizienteren Behandlung dieser großen Patientengruppe ist es erforderlich, Ansätze aus den traditionell getrennten Systemen der psychiatrischen Krankenversorgung und der Suchttherapie zu integrieren und aufeinander abzustimmen. Die wirksamen Elemente einer solchen integrativen Behandlung sind Pharmakotherapie, motivierende Gesprächsführung, Psychoedukation, kongnitiv-verhaltenstherapeutische Ansätze und Familieninterventionen. Neben der Darstellung der allgemeinen Handlungsprinzipien enthält dieses Buch ein spezielles psychoedukatives education in Manualform mit den dazu zu verwendenden Materialien.

Show description

By Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank

ISBN-10: 3662121727

ISBN-13: 9783662121726

ISBN-10: 3798513767

ISBN-13: 9783798513761

Die Prävalenz der Komorbidität Psychose und Sucht hat im Laufe der letzten 10 - 20 Jahre stetig zugenommen. Als Ursachen für diese problematische Entwicklung kommen neben gemeinsamen biologischen Faktoren für die Entstehung von Psychose und Sucht, dem Faktor der "Selbstmedikation" schizophrener Patienten und dem Umstand, dass viele Drogen psychotische Symptome triggern können, auch allgemeine soziale Faktoren in Frage. Im Sinne einer effizienteren Behandlung dieser großen Patientengruppe ist es erforderlich, Ansätze aus den traditionell getrennten Systemen der psychiatrischen Krankenversorgung und der Suchttherapie zu integrieren und aufeinander abzustimmen. Die wirksamen Elemente einer solchen integrativen Behandlung sind Pharmakotherapie, motivierende Gesprächsführung, Psychoedukation, kongnitiv-verhaltenstherapeutische Ansätze und Familieninterventionen. Neben der Darstellung der allgemeinen Handlungsprinzipien enthält dieses Buch ein spezielles psychoedukatives education in Manualform mit den dazu zu verwendenden Materialien.

Show description

Read Online or Download Komorbidität Psychose und Sucht: Von den Grundlagen zur Praxis PDF

Similar german_13 books

Mechanik — Aufgaben 1: Statik starrer Körper by Professor Dipl.-Ing. Heinz Rittinghaus, Professor Dr. rer. PDF

Einteilung der Mechanik 1. Welche Einteilung des Gesamtgebietes der Mechanik ergibt sich, wenn guy den Aggregatzustand des betrachteten Körpers zugrunde legt? 2. Welche Einteilung der Mechanik erhält guy aus dem Verhalten der Körper gegenüber Formänderungen? three. Welche Gesichtspunkte ergeben sich für die Einteilung bei statischer und dynamischer Betrachtungsweise?

Read e-book online Der Heutige Stand der Lehre von den Geschwülsten im PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Komorbidität Psychose und Sucht: Von den Grundlagen zur Praxis

Sample text

Viele Patienten durchlaufen mehrmals diese Motivationsstadien, wobei auch Rückschritte - im Sinne einer Bewegung gegen den Uhrzeigersinn (vgl. Abb. 5) - möglich sind, und sie können erst nach mehreren Rückschlägen oder Rückfällen dauerhaft die Abstinenz aufrechterhalten. Die einzelnen Motivationsstadien lassen sich mehr oder weniger scharf voneinander abgrenzen und sie können unterschiedlich lange dauern. Ein wichtiges Prinzip der MET ist, dass die Abstinenzmotivation nicht von außen diktiert oder "verschrieben" werden kann, sondern vom Betroffenen selbst "intrinsisch" generiert werden muss.

Fisher 1994, Ziedonis u. D'Avanzo 1998, Roberts et al. 1999). Verhaltenstherapeutische Strategien waren Bestandteil fast jedes erfolgreichen Behandlungsprogramms für DD-Patienten (Drake et al. 1998, Bellack u. Gearon 1998, Bennett et al. 2001, Barrowdough et al. 2001). Häufig wurden in der gleichen Therapiegruppe spezielle abstinenzbezogene "skills" (z. B. Erkennen und Vermeiden von Risikosituationen, "resistance skills") und allgemeine soziale Fertigkeiten, wie z. B. Kommunikationsfertigkeiten und selbstsicheres Auftreten, vermittelt, so z.

Unlängst wurde ein manualisiertes Familieninterventionsprogramm für DD-Patienten vorgelegt, das sowohl Ein- als auch Mehrfamilieninterventionen vorsieht ("family intervention for dual disorders" FIDD) (Mueser u. Fox 1998, 2002). Die Autoren beschreiben, dass durch das FIDD die Zusammenarbeit zwischen den Behandlern und dem Familiensystem verbessert werden kann, und 43 44 • 4 Therapie kündigen kontrollierte Studien zur Effektivität des FIDD an (Mueser u. Fox 2002). Familieninterventionen waren Bestandteil der Therapie von DD-Patienten in mehreren Studien, die günstige Ergebnisse berichteten (Review in Drake et al.

Download PDF sample

Komorbidität Psychose und Sucht: Von den Grundlagen zur Praxis by Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank


by Kevin
4.5

Rated 4.67 of 5 – based on 5 votes